Alle Bewertungen lesen

Interview mit Sebastian Bohl

Herr Bohl, aus welchem Grund hatten Sie sich dazu entschlossen, das weiterbildende Studium zum Projektmanager (FH) für Werkzeug- und Formenbau aufzunehmen?

Der Hauptgrund war, besser und tiefer in die Abläufe des Projektmanagers hinein zu kommen. Ein weiterer Punkt war, durch die umfangreichen Präsenzphasen, Neues zu lernen und vorhandenes Wissen zu erweitern und aufzufrischen.

 

Gab es konkrete Ziele, in welche Richtung Sie sich beruflich weiterentwickeln wollten? Welchen Beitrag konnte das berufsbegleitende Studium dazu leisten?

Ich hatte eine neue Stelle angetreten und bin langsam in das Thema hineingewachsen. Mit dem Studium wollte ich eine zusätzliche Qualifikation erhalten.

 

Wie beurteilen Sie das Studium mit Blick auf die Inhalte, die Lehrenden und die Betreuung?

Mit dem Studium war ich sehr zufrieden. Ich kann durchweg behaupten, dass alle Lehrveranstaltungen sehr gut waren. Die Dozenten waren bestens vorbereitet und es wurde alles praxisnah erklärt. Die Betreuung und Organisation während des Studiums waren ebenfalls bestens. Aus meinen Kommilitonen sind nicht nur Kontakte geworden, sondern auch gute Bekanntschaften. Jede Präsenzphase mit ihnen war eine tolle Zeit, nicht nur bei den Vorlesungen.

 

Wir danken Ihnen für das Interview und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.